28.06.2022 | Offenhausen/Neu-Ulm

Merk bei feierlicher Verkehrsfreigabe der B10

Die Verkehrsfreigabe der B10 zwischen Neu-Ulm und Nersingen wirdmassive Verbesserungen für den Verkehr mit sich bringen. DIe Maßnahme ist für den Verkehr in der Region Neu-Ulm und rundherum von zentraler Bedeutung. Diese Auffassung vertritt die Landtagsabgeordnete Dr. Beate Merk.

Via Instagram teilte die Staatsministerin a.D. ihren Abonnenten und Interessenten persönlich von der Veranstaltung in dieser Woche mit: "Viele Lastwagenlenker, die vorbeigefahren sind haben geblinkt oder gehupt und damit ihre Freude zum Ausdruck gebracht, dass der Zubringer eröffnet wurde und sie in Zukunft keinen Umweg mehr haben, sondern direkt wieder von der Autobahn nach Neu-Ulm oder Nersingen rein fahren können. Und mir geht es genauso. Und die Baumaßnahme hat einen kritischen Unfallschwerpunkt beseitigt. Deshalb habe ich mich heute gefreut über die feierliche Verkehrsfreigabe der B10 zwischen Neu-Ulm und Nersingen mit parlamentarischen Staatssekretär Michael Theurer und Staatsminister Christian Bernreiter. Und dass Pfarrerin Ruth Simeg und Kaplan Simon Sarapak mit uns um Segen gebetet haben, ist nicht nur Tradition sondern unsere Überzeugung."

Hashtags:
#bayern#Mobilität #autobahn #offenhausen #neuulm