17.03.2022 | Landkreis Neu-Ulm

Kulturfonds Bayern unterstützt Kulturschaffende aus Gerlenhofen und Illertissen

Zwei kulturelle Vorhaben aus der Region Neu-Ulm erhalten eine Förderung aus dem Kulturfonds Bayern. „Es ist ein wichtiges Zeichen, dass wir dank des Kulturfonds Bayern 2022 die Musikkapelle in Neu-Ulm-Gerlenhofen und die Stiftung Gartenkultur in Illertissen mit insgesamt 14.500 Euro unterstützen können“, sagt Landtagsabgeordnete Dr. Beate Merk (CSU): „Ich freue mich, dass zwei kleine, aber feine Projekte den Zuschlag erhalten haben. Wir senden damit ein Signal für einen Aufbruch nach zwei Jahren Pandemie“. 

Die Musikkapelle Gerlenhofen e.V. werde beim Umbau und der Optimierung ihrer Musikproberäume mit 9.000 Euro unterstützt. Die Stiftung Gartenkultur in Illertissen setzt mit den zugesagten 5.500 Euro die Restaurierung und Katalogisierung ihrer gartenbaulichen Literatursammlung fort und investiert in die Optik ihrer Ausstellungsräume.
 
Der bayerische Kulturfonds ist ein in Deutschland einmaliges Instrument der Kulturförderung. Der Haushaltsausschuss hat heute mit großer Einigkeit entschieden, dass in diesem Jahr mehr als fünf Millionen Euro ausbezahlt werden. 120 Projekte aus ganz Bayern hatten eine Förderung beantragt. Alle Anträge wurden bewilligt. „Die Kulturförderung ist ein handfester Beweis dafür, dass wir unserem Bekenntnis zum Kulturstaat Bayern auch Taten folgen lassen“, so Stimmkreisabgeordnete Dr. Beate Merk. „Auch bei uns in der Region Neu-Ulm soll Kultur nach Corona wieder mit allen Sinnen erlebbar sein. Ich werde mich weiterhin dafür starkmachen, dass das kulturelle Leben in unserer Region blüht und gedeiht“. Neben den Projekten im hiesigen Landkreis werden aus dem Fonds in ganz Bayern eine Fülle weiterer Vorhaben ermöglicht, wie Musikfestivals, Ausstellungen, neue Probenräume, Literatur, Stummfilmtage oder Theaterproduktionen.