10.03.2021 | München

Transparenzoffensive der CSU-Fraktion: Statement von Thomas Kreuzer

Zur aktuell diskutierten Fragestellung bezüglich möglicher Vergütungen für Abgeordnete durch die Vermittlung von Corona-Schutzmasken erhalten Sie folgendes Statement des CSU-Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer:

„Wir haben unsere Fraktionsmitglieder gebeten, bis heute Auskunft zu geben, ob sie im Zuge staatlicher Beschaffung  von Masken oder anderer in der Corona-Krise benötigter Güter Provisionen oder Vergütungen erhalten haben. Ergebnis ist, dass kein Mitglied unserer Fraktion, mit Ausnahme von Alfred Sauter, hier den Angaben zufolge Provisionen oder Vergütungen erhalten hat. Sauter selbst hatte dies ja bereits gegenüber der Presse erklärt.
 
Ich habe heute unseren Abgeordneten Alfred Sauter aufgefordert, hier im Zuge der von uns gewünschten und notwendigen absoluten Transparenz die Summe und die Details zu nennen und sich in dieser Angelegenheit von seiner anwaltlichen Schweigepflicht entbinden zu lassen.“