03.02.2021 | Neu-Ulm

Einsatz für das Bildungszentrum Kloster Roggenburg

MdL Dr. Beate: Bayern stärkt einmalig Förderung der sonstigen Erwachsenenbildung

„Das ist ein Beitrag zur Entspannung der finanziellen Situation für das Bildungszentrum Kloster Roggenburg!“: So bewertet Landtagsabgeordnete Dr. Beate Merk die erfreuliche Nachricht, dass der Freistaat die Förderung von sonstigen Einrichtungen der Erwachsenenbildung einmalig erhöht hat.


Statt bisher 320.000 Euro stehen in diesem Jahr 505.000 Euro den fünf Einrichtungen in Bayern zur Verfügung, zu denen auch das Bildungszentrum in Roggenburg gehört. 
 
Die Mittel sind einmalig für Investitionen dieser fünf Einrichtungen bestimmt, um nach Lockerung der Corona-Beschränkungen wieder einen geordneten Geschäftsbetrieb aufnehmen zu können. Die Verteilung erfolgt entsprechend der Förderung im Jahr 2019. Für das Bildungszentrum bedeutet das eine Fördermöglichkeit von 33 Prozent und damit um rund 60.000 Euro mehr als in 2019. Der Antrag zum Haushalt kommt damit für die Verantwortlichen vor Ort zur rechten Zeit. Denn: „Die Corona-Pandemie hat das Bildungszentrum in seinem Betrieb langfristig geschädigt wie mir Geschäftsführer Pater Roman Löschinger mehrfach in persönlichen Gesprächen und in den Gremien ausgeführt hat“, so Merk. Die Einnahmeausfälle sind enorm, die Belastung durch Darlehen hoch und die Perspektive für Tagungen und Bildungsangebote mau. 
 
„Mit der Fraktionsinitiative wird der sehr schwierigen wirtschaftlichen Situation dieser Bildungseinrichtungen Rechnung getragen. Ich bin sehr dankbar, dass meine Kolleginnen und Kollegen diese Sicht teilen und die Erhöhung der Förderung ebenfalls als notwendig betrachtet haben. Hier gilt mein besonderer Dank dem Vorsitzenden des Haushaltsausschuss MdL Josef Zellmeier“, betont Dr. Beate Merk. Anders als bei Einrichtungen der Volkshochschulen greifen nur wenige Hilfsprogramme bei diesen sogenannten „sonstigen Einrichtungen“ aufgrund ihrer strukturellen Gegebenheit. 
 
Zu diesen „sonstigen Einrichtungen“ zählen neben dem Bildungszentrum Kloster Roggenburg, das Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuren e.V., die Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen, die Bayerische Einigung e.V/Bayerische Volksstiftung und die Bayerische Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Kreise e.V. 
 
„Gemeinsam mit Landrat Thorsten Freudenberger bemühen wir uns für die Zukunft Finanzierungsmöglichkeit zu finden, die sich an den besonderen Strukturen der Einrichtung orientiert und damit Verlässlichkeit bringt“, ergänzt die Landtagsabgeordnete. 
 
Im Rahmen der gemeinsamen Fraktionsinitiativen für den Haushalt 2021 haben die Regierungsfraktionen von CSU und Freie Wähler heute im Bayerischen Landtag die Maßnahmen bekannt gegeben. Das Gesamtvolumen der Maßnahmen und geförderten Projekte beläuft sich dabei auf 60 Millionen Euro. Besonders unterstützt werden dabei der Wissenschaftsbereich mit Digitalisierung der Lehre, Ausbildung und Forschung (12,7 Millionen Euro) sowie weitere von Corona besonders betroffene Bereiche wie Schule (7,3 Millionen Euro) und Kunst und Kultur (6,7 Millionen Euro