27.05.2020 | Neu-Ulm

Verkehrsbrücke der B 10 freigegeben

Was von der Landtagsabgeordneten Dr. Beate Merk (CSU) bereits vor 17 Jahren  als damalige Oberbürgermeisterin von Neu-Ulm auf den Weg gebracht wurde, ist nun Wirklichkeit geworden: Die Verkehrsbrücke der B 10 (Kreuzung Otto-Hahn- / Otto-Renner-Straße in Neu-Ulm) wurde erfolgreich für den Verkehr freigegeben.



Dr. Beate Merk nahm mit weiteren Mandatsträgern an der Feierlichkeit teil. Merk bekundete ihre große Freude über die Freigabe des Brückenbauwerks sowie über den engagierten Einsatz des früheren Oberbürgermeisters Gerold Noerenberg, der ihr im Amt des Oberbürgermeisters nachgefolgt war. Noerenberg habe das Projekt „kräftig vorwärts gepusht“. Das „Go“ gaben nun schließlich die versammelten Ehrengäste gemeinsam. Darunter waren auch Herr Staatssekretär Klaus Holetschek, die neue Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und der Leiter des Staatlichen Bauamts Krumbach, Herr Wilhelm Weirather.
Gemeinsam mit der Stadt Neu-Ulm hatte das Staatliche Bauamt Krumbach in der vergangenen Woche zur Verkehrsfreigabe an Ort und Stelle vor das Brückenbauwerk eingeladen.
Mit der Fertigstellung der Maßnahme ist nunmehr der gesamte Straßenzug der B10 im Stadtgebiet von Neu-Ulm verkehrlich und baulich ertüchtigt. Für viele Verkehrsteilnehmer bedeutet dies eine enorme Erleichterung und Vereinfachung der Mobilität, die den Alltag konkret verbessert.