21.02.2020 | Weißenhorn

Ein Stern unserer Bildungsregion!

MdL Dr. Beate Merk freut sich über gelungene Sanierung des Weißenhorner Gymnasiums

Mit 1, 8 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern eine Teilsanierung am Nikolaus Kopernikus Gymnasium in Weißenhorn bezuschusst. Zur feierlichen Einweihung der neuen Räume war die Freude bei allen Beteiligten grüß über das gelungene Ergebnis. In die Sanierung des Schultraktes sind insgesamt 6,6 Millionen investiert worden. 
 


Gerade in der Bidlung ist es Landtagsabgeorndeten Dr. Beate Merk wichtig, Neues zu wagen und modernste und innovativste Voraussetzung für das Lernen zu schaffen. Deshalb ist es ihr immer eine ganz besondere Freude, direkt dorthin zu kommen und zu sehen, wohin das Geld geflossen ist : an einen Ort, wo die Zukunft ist. „Bildung, Bildung und nochmals Bildung. Das ist der Schlüssel zum Erfolg! Für unser Land, für unsere Wirtschaft, für unsere Kinder und Jugendlichen sowie für jeden Einzelnen von uns“, betont Beate Merk. Auf diesem Credo basiere die Arbeit in der Landesregierung. Die Förderung des Freistaates sieht sie in Weißenhorn bestens angelegt: „Ich bin stolz, dass wir ein in so vielen Bereichen herausragendes Gymnasium haben. Das NKG ist ein Stern unserer Bildungsregion, eine super Visitenkarte für die Stadt und genießt zurecht einen wahnsinnig guten Ruf. Dafür sind alle, die gesamte Schulfamilie, verantwortlich“, hob Dr. Beate Merk vor und dankte allen für ihren Einsatz um das Gymnasium.