13.02.2020 | München/Neu-Ulm

Dr. Beate Merk übernimmt weitere Aufgaben im Landtag

Landtagsabgeordnete zur stellvertretenden Arbeitskreisvorsitzenden und in Wirtschaftsausschuss gewählt

Landtagsabgeordnete Dr. Beate Merk nimmt ab sofort weitere Aufgaben im Landtag. Die CSU-Fraktion hat die Neu-Ulmer Abgeordnete heute einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege gewählt. Außerdem wird sie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitalisierung. 


Dr. Beate Merk mit Sandro Kirchner, Vorsitzender des Ausschusses Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitales
„Beide Ausschüsse arbeiten am Puls der Zeit und leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung unseres Landes wie auch der Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger. Sie sind Schlüsselpositionen und von Bedeutung für die Gestaltung unserer Zukunft“, sagt Dr. Beate Merk.
 
Im Bayerischen Landtag unterstützen 14 ständige Fachausschüssen das Landtagsplenum bei der Vorberatung von Anträgen und Gesetzesentwürfen sowie der Erarbeitung von sachgerechten Beschlüssen. Dem Ausschuss für Gesundheit und Pflege gehört Dr. Beate Merk bereits seit Beginn der Legislatur, Oktober 2018, an. Ihre Themenschwerpunkte sind Organspende und Transplantationsmedizin, Palliativmedizin, Hospizwesen, Alten- und Pflegeheime, Heimaufsicht, Pflegequalität, Pflegende Angehörige sowie Digitalisie-rung im Gesundheits- und Pflegebereich. 
 
Der Wirtschaftsausschuss greift wirtschaftspolitische Grundsatzfragen auf und beschäftigt sich insbesondere mit regionaler Strukturpolitik. Die Veränderungen in den Ausschüssen sind wegen der Kabinettsumbildung notwendig geworden.