Pressemitteilungen

Zur Übersicht

04.06.2019 | Neu-Ulm

Merk begrüßt Entscheidung zum Nuxit

Neu-Ulm. Landtagsabgeordnete Dr. Beate Merk begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Innenministeriums zum Antrag der Stadt Neu-Ulm auf Kreisfreiheit, die rechtzeitig vor der Kommunalwahl getroffen wurde. 


Dafür ist Dr. Beate Merk dem Bayerischen Innenministerium dankbar. „Ich freue mich sehr, dass endlich eine Entscheidung gefallen ist“, sagt Merk. „Die Auseinandersetzungen mit dem Wunsch der Stadt Neu-Ulm auf Kreisfreiheit haben in den vergangenen Monaten einen hohen Tribut gefordert und waren außerordentlich belastend. Stadt und Landkreis haben naheliegenderweise eine unterschiedliche Auffassung vertreten. Viele Gespräche, auch mit mir, sind weit über das Maß einer Sachdiskussion hinaus gegangen. Deshalb ist es gut, dass nun Klarheit herrscht. Gehen wir jetzt offen aufeinander zu, finden wir jetzt zu unseren alten Stärken zurück“, so Merk. 

„Beim Nuxit war für mich nicht meine persönliche Sicht der Dinge maßgeblich. Als Volksvertreterin gilt es für mich zum einen das Ohr bei den Bürgerinnen und Bürgern, den Vertretern der Wirtschaft und anderen Interessensgruppen zu haben. Zum anderen war mir wichtig eine formale, sachgerechte Prüfung eines Antrags meiner Heimatstadt zuzulassen. Beides hat dazu geführt, dass ich die heutige Entscheidung begrüße. 
 
Ich möchte aber darüber hinaus auf etwas hinweisen: Die Gespräche, die ich in den vergangenen Wochen geführt habe, machen auch sicher, dass die besondere Situation der Stadt Neu-Ulm Berücksichtigung finden wird. Eine positive Folge des Antrags“.