Europaministerin Dr. Beate Merk kritisiert EU-Kommissionspräsident Juncker / Merk: „Aufnahme aller EU-Staaten in Eurozone und Schengenraum heute utopisch / Menschen erwarten von Europa keine riskanten Experimente, sondern mehr Sicherheit und Stabilität“

Bayerisches Landesportal